Plan haben… Wie macht man professionelle Gitarrensounds?

Grundsätzlich:

Sounds zu kreieren ist so einfach wie z.B. Kochen. Für ein delikates Menü braucht man lediglich gute Zutaten, sprich: leistungsfähiges Equipment, eine Portion Kreativität, Können, Einfallsreichtum und: einen Plan.

Die Vision:

Du weißt, wie Du klingen möchtest? Dazu musst Du nur dein Equipment verstehen und für deine Vorstellungen nutzen lernen.

Wahl macht Qual

Kunde: „Ich habe 15 Stompboxes, 4 verschiedene Gitarrenanlagen und ein Dutzend Gitarren. Trotzdem bin ich ständig mit dem Kram unzufrieden”.

GK masterclass Pedals

Mission Possible

Am Anfang:

… stehen deshalb immer die Basics. Gitarren, Saiten, Pickups, Kabel, Amps, Boxen, Speaker, Effekte und Verschaltungen werden von Grund auf neu und einfach erklärt – auf den Punkt gebracht.

Dein Job:

Nur zuhören und dein Equipment mit frischem Wissen neu zusammenstecken, spielen und staunen, Trial and Error-Situationen gelassen meistern, alle meine Gitarren, Amps und Effekte hier im Studio mal ausprobieren und deine Best-of-Sounds selbständig herstellen.

Einstellungssache:

Equipment ist nicht alles! Was aus den Fingern, Seele, Herz und Hirn kommt, trägt den größten Teil zum guten Klang bei. Wertvolle Tipps, Tricks, Anregungen, Motivation und jede Menge Spaß helfen Dich als Musiker neu zu definieren und einfach besser zu klingen.

Spaßfaktor:

Kommt in vielen Musikläden bei einer Beratung viel zu kurz. Blöd fragen wird bei der GKmasterclass mit Gummibärchen belohnt, sich nicht auskennen ist erwünscht und wird nicht belächelt.

Ich will

Kunde: „Ich will so klingen wie The Edge, David Gilmour und Eric Johnson: Phaser, Flanger, Vibrato, Rotary Effects, Chorus, Uni-Vibe, Tremolo, Pitch Shifter, Tape Echo, Modulated Delay, Reverb … brauche ich das wirklich alles um sphärische Gitarrensounds zu machen?”

Digital versus Analog

Kunde: ,,Der Gral ist analog, hat mir die Soundpolizei beigebracht. Ich höre allerdings ständig Typen mit Digitalgeräten,  die richtig gut klingen! Liegt es doch an den Fingern, ist es Voodoo oder gibt es da was zu lernen?”

KEMPER European CS